Agenda 2010 und die Hartz-Sanktionen: Die Würde des ........




Diskussionsforum / Wir decken die Missstände auf

Hier dürfen Gäste lesen.

Agenda 2010 und die Hartz-Sanktionen: Die Würde des ........

Beitragvon Birgit Kühr » Fr 2. Mär 2018, 20:18

Agenda 2010 und die Hartz-Sanktionen: Die Würde des Menschen ist unantastbar?

Die Entmündigung der freien, selbstbestimmten Menschen in Deutschland schreitet voran - ausgerechnet die SPD führte Hartz IV und seinen Arbeitszwang ein. Ein Beitrag von Richard Preuß.
Bis in die 70er Jahre des letzten Jahrhunderts musste eine Frau in Deutschland ihren Ehemann um Erlaubnis fragen, wenn sie eine Arbeitsstelle annehmen wollte.

Im Zuge der Emanzipation wurde diese Gesetzeslage abgeschafft, da die Gesellschaft erkannte, dass die Entmündigung der Frau hinsichtlich ihrer freien, beruflichen Selbstbestimmung ethisch verwerflich – und eine Missachtung der in unserer Verfassung in Artikel 1,1 als unantastbar definierten Menschenwürde war.


alles lesen ....
http://www.epochtimes.de/politik/deutsc ... 62399.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 32429
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Fr 2. Mär 2018, 20:18

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge

DGB,Sanktionen,Stellungnahme
Forum: Hartz IV
Autor: Streetfigther
Antworten: 0

Zurück zu Hartz IV

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron