Schwangere muss Stunden in der Notaufnahme warten – sie.....




Hier dürfen Gäste lesen.

Unterforum Gesundheit allgemein

Schwangere muss Stunden in der Notaufnahme warten – sie.....

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 9. Aug 2017, 21:28

Schwangere muss Stunden in der Notaufnahme warten – sie verliert ihr Kind

Weil in der gynäkologische Notfallambulanz einer Kreisklinik Ausnahmezustand herrschte, musste eine schwangere Frau vier Stunden lang warten. Sie hatte Blutungen, war aber nicht in Lebensgefahr. Ihr Baby hat die 37-Jährige verloren.
Ein Ehepaar aus Puchheim musste einen Horrortag erleben, an dessen Ende die schwangere Frau ihr totes Kind zur Welt bringen musste. Eigentlich wollten sie nur zum Einkaufen fahren, erzählten sie gegenüber dem „Münchner Merkur“. Bevor sie aber dort ankamen, hatte die 37-Jährige starke Blutungen. Das Paar eilte in die Kreisklinik Fürstenfeldbruck.

Ihr Kind war tot
Ihr Ehemann sagte: „Wir waren so geschockt, dass wir ohne zu zögern in die Notaufnahme gefahren sind“. Trotzdem vergingen ganze vier Stunden, bis die Frau, die im dritten Monat schwanger war, untersucht wurde.


http://www.focus.de/familie/schwangersc ... 54631.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 27587
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Mi 9. Aug 2017, 21:28

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Gesundheitsreform / allgemeine Gesundheit

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron