Satte 50 Euro Eintrittsgebühr für die Notaufnahmen gefordert




Hier dürfen Gäste lesen.

Unterforum Gesundheit allgemein

Satte 50 Euro Eintrittsgebühr für die Notaufnahmen gefordert

Beitragvon Birgit Kühr » So 15. Jul 2018, 12:45

Satte 50 Euro: Eintrittsgebühr für die Notaufnahmen gefordert

Die Praxisgebühr in Höhe von 10 Euro wurde zum 1. Januar 2013 wieder abgeschafft. Kommt nun eine neue Gebühr für Patienten in Deutschland?

Hannover - Das Problem ist bekannt und wird seit längerer Zeit diskutiert: Immer mehr Menschen suchen die Notaufnahmen in Kliniken auf, obwohl sie nur „Wehwehchen“ haben und keine echten Notfälle sind. Damit sorgen sie für eine Überlastung der Ärzte und Pfleger sowie lange Wartezeiten für alle Patienten.

Nun macht die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen einen Vorschlag, damit weniger Menschen gleich die Notaufnahme aufsuchen, wenn sie erhöhte Temperatur haben oder eine Prellung am Fuß. Die Behandlung soll nicht mehr kostenfrei sei. Stattdessen sollen die Patienten 50 Euro „Eintrittsgebühr“ zahlen. Sofern in der späteren Behandlung diagnostiziert wird, dass jemand berechtigterweise ein Fall für die Notaufnahme ist, soll dem Patienten die Gebühr wieder erstattet werden.


https://www.merkur.de/welt/50-euro-eint ... 34598.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 38056
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » So 15. Jul 2018, 12:45

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Gesundheitsreform / allgemeine Gesundheit

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron