Krebspatientin rutscht durch Krankheit in Finanznot




Hier dürfen Gäste lesen.

Unterforum Gesundheit allgemein

Krebspatientin rutscht durch Krankheit in Finanznot

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 21. Mär 2018, 22:51

„Niemand fühlt sich zuständig“: Krebspatientin rutscht durch Krankheit in Finanznot
Alex Bohlig kämpft seit 2010 gegen ihre Krebserkrankung. Heilung ist ausgeschlossen. Als wäre diese psychische Belastung nicht genug, weiß sie im Moment nicht, mit welchem Geld sie den kommenden Monat überstehen soll. Niemand fühlt sich zuständig.

Kraftvolle Stimme, selbstbewusster Blick – die Berlinerin Alex Bohlig lässt sich nicht so schnell einschüchtern, weder vom Schicksal, noch von Behörden und Ämtern. Doch im Moment ist die 48-jährige Vierfach-Mutter verzweifelt. FOCUS Online erzählt sie, wie ihre Krebserkrankung sie in die aktuelle finanzielle Not brachte.

Alex Bohlig ist es wichtig zu betonen, dass sie nicht jammern will. Nicht darüber, dass sie zum zweiten Mal Brustkrebs hat und die Ärzte ihr keine Hoffnung auf Heilung machen. „Ich will auch gar nicht jammern, mit wie wenig Geld ich durchs Leben kommen muss. Das geht anderen auch so. Aber, dass ich gerade durch ein Loch im sozialen Netz rutsche, macht mich richtig fertig.“


alles lesen .....
https://www.focus.de/gesundheit/ratgebe ... 50062.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 31126
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Mi 21. Mär 2018, 22:51

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Gesundheitsreform / allgemeine Gesundheit

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron