Dieser Stundenplan kann doch nicht euer Ernst sein?!




Hier können Gäste lesen ....

Dieser Stundenplan kann doch nicht euer Ernst sein?!

Beitragvon Birgit Kühr » Sa 16. Mai 2020, 23:23

Dieser Stundenplan kann doch nicht euer Ernst sein?!

Es ist Ende der siebten Woche im Corona-Zuhause-Schulalltag. Der Berg der Aufgaben, die mein Sohn (zweite Klasse) bewältigen soll, ist gerade mal zur Hälfte abgearbeitet. Er hat kaum noch Bock auf Schule zu Hause – und ich auch nicht mehr.

Ich arbeite Vollzeit, 40 Stunden, bin alleinerziehend. Besser gesagt: Ich darf noch voll arbeiten, bin nicht von Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit bedroht. Und habe „nebenbei“ meinen zweiten Vollzeitjob als Lehrerin. Ich bin hohe Belastung gewohnt, auch das Arbeiten gegen die Zeit. Doch jetzt muss ich sagen: Ich kann nicht mehr. Ich gehe schlicht auf dem Zahnfleisch. Ich kriege zwei Jobs parallel einfach nicht mehr hin.

Ich zerreiße mich, weil ich meiner Arbeit gerecht werden will UND meinem Kind. Ich gebe mir große Mühe – und muss doch zuschauen, wie eine Wissenslücke bei meinem Sohn entsteht


https://www.bild.de/politik/kolumnen/ko ... .bild.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40938
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Sa 16. Mai 2020, 23:23

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Bildung / Kinder- und schulische Einrichtungen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron