Was in der Pflege passiert, ist ein Skandal




Hier können Gäste lesen.

verschiedene Unterforen

Was in der Pflege passiert, ist ein Skandal

Beitragvon Birgit Kühr » So 29. Sep 2019, 13:47

Was in der Pflege passiert, ist ein Skandal
Das Thema Pflege wird immer dringender. Doch die Politik wirkt hilflos, die Branche sperrt sich. Ohne grundlegende Änderungen und einen neuen humanen Konsens wird sich nichts ändern.

An den Alarmbegriff haben wir uns bereits gewöhnt. Wikipedia zufolge dient er seit mehr als fünf Jahrzehnten zur Zustandsbeschreibung in unseren Krankenhäusern und Altenheimen: Pflegenotstand.

Was ist eigentlich die Steigerung davon? Inzwischen, so bestätigt der sicher nicht zur Übertreibung neigende Gesundheitsminister, gibt es hierzulande 50.000 bis zu 80.000 offene Pflegestellen. Die sich einfach nicht mehr besetzen lassen, weil der Markt leer gefegt, der Beruf so unattraktiv geworden ist, es in unserer alternden Gesellschaft immer mehr hinfällige Menschen gibt.

Wahrscheinlich sind es sogar noch mehr Vakanzen, denn oft werden sie gar nicht mehr gemeldet. Und wie es aussieht, könnte sich ihre Zahl bis 2030 mehr als verdoppeln.


https://www.tagesspiegel.de/politik/wen ... 66882.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 38492
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » So 29. Sep 2019, 13:47

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Behinderte / Pflegereform

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron