Fast jeder zweite Behinderte würde gern mehr reisen




Hier können Gäste lesen.

verschiedene Unterforen

Re: Fast jeder zweite Behinderte würde gern mehr reisen

Beitragvon Letisha » Mo 25. Mär 2013, 19:30

Birgit, dein E-Rolli kommt zum Gepäck und du kriegst einen einfachen, leichten Rolli. Hab ich selbst schon gesehen.
Letisha
 

von Anzeige » Mo 25. Mär 2013, 19:30

Anzeige
 

Re: Fast jeder zweite Behinderte würde gern mehr reisen

Beitragvon susisonnenschein » Mo 25. Mär 2013, 20:07

Letisha hat geschrieben:Birgit, dein E-Rolli kommt zum Gepäck und du kriegst einen einfachen, leichten Rolli. Hab ich selbst schon gesehen.


naja..is ja gut gemeint , das man e handrolli kriegt ...nur, wer schon mal in so e ding gesessen hat , der weiss, wieviel kraft man ggf. braucht , sein eigenes körpergewicht vorwärts zu bewegen , wenn notwendig .

ausserdem , mit so e schieberolli is man immer auf hilfe angewiesen, nämlich auf einen der einen schiebt ...kein schönes gefühl, abhängig zu sein und wenn man , durch was für einen umstand auch immer mal stehen gelassen /vergessen wird ?(denk nich , das gibts nich ...."gibts nich "gibts nich :schimpfen: :schimpfen: )

deswegen hat man ja e e-rolli , damit man sich unabhängig von anderen bewegen kann und ich denke, es ist schlichte ignoranz gegenüber der gruppe der behinderten , wenn öffendliche verkehrsmittel nicht so konzipiert /geplant /gebaut werden , das sie auch von rollatoren /rollis genutzt werden können .

es verlangt keiner , das die bedingungen "gleich "/"sofort "geschaffen werden , das rollis /rollatoren problemlos transportiert werden können ...aber, im zuge notwendiger neuanschaffungen /renovierungen /sanierungen ..wäre ein "blick in die (eventuell )eigene zukunft "der planer /stadtväter ....keine schlechte sache .

aber, die haben ja behindertengerechte autos /fahrdienste ...alles dinge, von denen der normale behinderte nur träumen kann (zur regelmässigen /problemlosen nutzung )..der muss sich dann mit den , für sie , fehlgeplanten öffendlichen verkehrsmitteln rum schlagen :schimpfen: :schimpfen:
mein unwort :

"sozialverträglich "

Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.

"Wer bis zum Hals in Scheisse steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen." :) :)
Benutzeravatar
susisonnenschein
Stammuser ****
Stammuser ****
 
Beiträge: 1585
Registriert: So 1. Jan 2012, 00:11
Wohnort: da wo sich hase und igel "gute nacht"sagen

Re: Fast jeder zweite Behinderte würde gern mehr reisen

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 25. Mär 2013, 20:24

Na dann bleibe ich doch wohl lieber Hause. :lach:

Ich verreise nur, wenn ich unbedingt muss. Ansonsten fahre ich alles mit meinen E-Rolli ab, da weiß ich dann waran ich bin.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40836
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: Fast jeder zweite Behinderte würde gern mehr reisen

Beitragvon Letisha » Mo 25. Mär 2013, 20:46

@ Susi: Bei Flugzeugen geht es aber nicht anders. Und für die paar Stunden ist es doch okay.
Letisha
 

Re: Fast jeder zweite Behinderte würde gern mehr reisen

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 25. Mär 2013, 20:48

Ich bin noch nie geflogen, höchsten auf den Hosenboden. :lach:
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40836
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: Fast jeder zweite Behinderte würde gern mehr reisen

Beitragvon susisonnenschein » Mo 25. Mär 2013, 21:03

Letisha hat geschrieben:@ Susi: Bei Flugzeugen geht es aber nicht anders. Und für die paar Stunden ist es doch okay.


IM flugzeug isses ok...nur....was machste denn am zielort , wenn man seinen e-rolli nicht mitnehmen kann ??????????????haste mal versucht , im ausland , e e-rolli zu beschaffen (mal von den privat zu tragenden kosten ganz abgesehen )

naja...nun fliegt man nich jeden tag (und leistungsempfänger eher nie wieder )aber, die gewöhnlichen öffendlichen verkehrsmittel ...ich finde, es ist nicht zuviel verlangt , das man die als behinderter auch nutzen kann.

oder meinste, bei - 1 grad isses der "hit "zB. als beistand , 8km zu mitn rolli durch die "pampa "zu fahren , obwohl ein bus direkt vor der tür des zielamtes hält ??????????
aber , man kann nich mitfahren, weil e kinderwagen im bus steht ... von dem erheblichen zeitlichen mehraufwand mal ganz abgesehen und das man eben zum termin zu spät kommt , weil man ja nicht weiss, kann man mit dem bus fahren , oder eben nich ..und wer fährt bei der kälte freiwillig durch die "pampa "im "cabrio " :denken: :denken:
mein unwort :

"sozialverträglich "

Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.

"Wer bis zum Hals in Scheisse steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen." :) :)
Benutzeravatar
susisonnenschein
Stammuser ****
Stammuser ****
 
Beiträge: 1585
Registriert: So 1. Jan 2012, 00:11
Wohnort: da wo sich hase und igel "gute nacht"sagen

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Behinderte / Pflegereform

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron