Die halbe "Ente" aus Finnland




Hier können Gäste lesen

Die halbe "Ente" aus Finnland

Beitragvon Birgit Kühr » Sa 12. Dez 2015, 14:13

Was für ein Grundeinkommen spricht

Wer schon auf gepackten Koffern saß, um nach Finnland umzusiedeln, dürfte enttäuscht sein. Das bedingungslose Grundeinkommen bleibt Zukunftsmusik. Gute Gründe den Sozialstaat radikal zu reformieren, gibt es dennoch.

"Finnland hat angekündigt, ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle Bürger einzuführen", schrieb ein deutsches Nachrichtenmagazin Anfang der Woche. Nicht nur in Deutschland schlug die Nachricht Wellen. Auch die sozialen Medien und die internationale Presse verbreiteten diese Meldung. Die finnische Sozialversicherungsanstalt Kela korrigierte: "Am Montag, den 7. Dezember haben viele internationalen Medien irreführende Geschichten veröffentlicht, die behaupten, in Finnland werde in naher Zukunft das Grundeinkommen eingeführt. Das ist nicht korrekt." Die Behörde stellte richtig: "Zu diesem Zeitpunkt gibt es lediglich eine einleitende Studie".

Die Ente ist demnach so etwas wie eine halbe Ente. Ein Experiment auf dem Reißbrett, wenn so man so will. Ein Grundstein ist gelegt. Mehr nicht. Immerhin liefert die Sozialversicherungsanstalt einen Zeitplan. Im kommenden Frühjahr sollen Regierungsstellen und Agenturen verschiedene Modelle zum Grundeinkommen erhalten. Im zweiten Halbjahr werden diese dann ausgewertet und Details festgelegt. Eine Testphase für das Experiment ist für 2017 angesetzt. Erst hiernach wird entschieden, ob diese Reform auch umgesetzt wird.


http://www.n-tv.de/wirtschaft/Was-fuer- ... 51511.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40356
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Sa 12. Dez 2015, 14:13

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE)

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron