Unabweisbar gebotene Leistungen, Menschenwürde...




Unabweisbar gebotene Leistungen, Menschenwürde...

Beitragvon WillyV. » Mo 29. Jul 2013, 16:09

LSG NRW, Beschl. v. 24.04.2013 - L 20 AY 153/12 B ER - rechtskräftig (http://dejure.org/dienste/vernetzung/re ... Y%20153/12)

Leitsatz:
Das Grundrecht auf Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums verbietet eine Kürzung der Leistungen nach dem AsylbLG auf ein Niveau unterhalb desjenigen der Grundleistungen entsprechend der Übergangsregelung des BVerG zu § 3 AsylbLG.

Schlagwörter:
Unabweisbar gebotene Leistungen, Menschenwürde, menschenwürdiges Existenzminimum, Existenzminimum, soziokulturelles Existenzminimum, verfassungskonforme Auslegung, Asylbewerberleistungsgesetz, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.

Normen:
AsylbLG § 1 Abs. 1 Nr. 4, AsylbLG § 1 Abs. 1 Nr. 5, AsylbLG § 1 Abs. 1 Nr. 6, AsylbLG § 3, GG Art. 1 Abs. 1, GG Art. 20 Abs. 1.

Wolfgang Neškovi? verweist in seinem Streitgespräch mit Berlit auf diese Entscheidung.

f65t14867-hartz-iv-sanktionen-verfassungswidrig-streitgespraech.html
WillyV.
 

von Anzeige » Mo 29. Jul 2013, 16:09

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Asylbewerber / Alle Infos zum Thema Ausland, Ausländer

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron