Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen




Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 13. Mai 2013, 17:01

Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Wenn sich Hartz-IV-Empfänger weigern, einen Sprachkurs zu besuchen, dürfen Jobcenter das Arbeitslosengeld II kürzen. Das hat das Sozialgericht Wiesbaden jetzt entschieden. Wer Sozialleistungen erhält, ist verpflichtet, seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch Fortbildungen zu erhöhen.


http://www.derwesten.de/wirtschaft/rech ... 48143.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 37057
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Mo 13. Mai 2013, 17:01

Anzeige
 

Re: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Beitragvon Opa57 » Mo 13. Mai 2013, 17:12

Das Sozialgericht sah die Sanktion jedoch als rechtmäßig an: Das Sozialgesetzbuch II beruhe auf dem Prinzip des "Förderns und Fordern".

Ja neee is KLAR ne :kotzen: :kotzen: :kotzen:
Der stärkste Trieb in der menschlichen Natur ist der Wunsch, bedeutend zu sein
Opa57
Stammuser **
Stammuser **
 
Beiträge: 247
Registriert: Do 1. Nov 2012, 12:06
Wohnort: Nun Eberswalde

Re: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Beitragvon susisonnenschein » Mo 13. Mai 2013, 17:26

Birgit Kühr hat geschrieben:
Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Wenn sich Hartz-IV-Empfänger weigern, einen Sprachkurs zu besuchen, dürfen Jobcenter das Arbeitslosengeld II kürzen. Das hat das Sozialgericht Wiesbaden jetzt entschieden. Wer Sozialleistungen erhält, ist verpflichtet, seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch Fortbildungen zu erhöhen.


http://www.derwesten.de/wirtschaft/rech ... 48143.html



also, ich finde, wenn man in einem land auf dauer lebt /leben will , ist es eine grundvorraussetzung , das man dies auch integriert kann , die sprache ...also, von der seite her , kann ich an der forderung nix schlechtes finden , wer kein deutsch (die landessprache )in ausreichendem masse versteht /spricht , das er eben ne gewisse sprachliche alltagskompentenz hat ..soll einen deutschkurs besuchen !

das finde ich richtig ..um ehrlich zu sein , mir ist es ein rätsel, warum nicht jeder das bedürfnis hat (als migrant /jemand mit migrationshintergrund )verstanden zu werden /zu verstehen ..die landessprache zu sprechen ..ich meine, das macht das leben ja ungemein leichter .

"sprache" ist ja schlicht selbstständigkeit und somit ne gewisse form von freiheit .
mein unwort :

"sozialverträglich "

Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.

"Wer bis zum Hals in Scheisse steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen." :) :)
Benutzeravatar
susisonnenschein
Stammuser ****
Stammuser ****
 
Beiträge: 1585
Registriert: So 1. Jan 2012, 00:11
Wohnort: da wo sich hase und igel "gute nacht"sagen

Re: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Beitragvon insomnia » Mo 13. Mai 2013, 19:25

Ich arbeite ja bei Chinesen, wenn einer von denen mal geblitzt wurde und das Ordnungsamt das Schreiben überreicht kommt immer die Frage, warum ist das nicht in chinesisch, Deutsche Amtssprache chinesisch??? :denken: :lach:
lg

Insomnia


Ich habe einen Tinnitus im Auge, ich sehe überall nur Pfeifen.
Benutzeravatar
insomnia
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 568
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 14:23
Wohnort: Zwischen Odenwald u. Taunus

Re: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 13. Mai 2013, 19:53

Wenn ich als Deutscher auswandern würde, dann wäre das schon mir aus ein Bedürfnis die jeweilige Sprache zu lernen.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 37057
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

Re: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Beitragvon Das Ding » Mo 13. Mai 2013, 22:33

nunja --- im einwanderungsland USA gab und GIBT es sprachinseln , das ist auch OK ... aber die umgangs - und amtssprache ist englisch ------ und in Deutschland ist es Deutsch

kein Deutsch - kein geld ...... mhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh :denken:
Das Ding
 

Re: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 13. Mai 2013, 22:39

Das ist doch egal in welchen Land man lebt, aber man sollte schon die Sprache lernen. Das sollte jedes Land so einführen.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 37057
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

Re: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Beitragvon Linchen© » Di 14. Mai 2013, 06:03

Ich erinner mich an die ersten Gastarbeiter in DE.. Arbeit gab es mehr als reichlich, deutsch war nicht erforderlich... und viele von denen, die heute noch in DE weilen, können sich gerade mal radebrecherisch verständigen....

Heute ist es so, das kaum noch Arbeit vorhanden ist, ergo muss man deutsch lernen, damit man Arbeit bekommt, die eh nicht vorhanden ist... ich lach mich tot!!!
Ich bin friedvoll und auch diplomatisch... aber ärgert man mich richtig, dann ist ein Kampfstier ein Chorknabe gegen mich...
Benutzeravatar
Linchen©
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 964
Registriert: Do 22. Dez 2011, 10:20
Wohnort: Kaltenkirchen

Re: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Beitragvon Opa57 » Di 14. Mai 2013, 08:39

Linchen© hat geschrieben:Ich erinner mich an die ersten Gastarbeiter in DE.. Arbeit gab es mehr als reichlich, deutsch war nicht erforderlich... und viele von denen, die heute noch in DE weilen, können sich gerade mal radebrecherisch verständigen....

Heute ist es so, das kaum noch Arbeit vorhanden ist, ergo muss man deutsch lernen, damit man Arbeit bekommt, die eh nicht vorhanden ist... ich lach mich tot!!!


Schön das ihr hier aber nun BB AUFWIEHÖ Busse Chartern und Tschüßßßßßßßßßßßßßß :denken: :denken: :denken: :denken: :denken:
Der stärkste Trieb in der menschlichen Natur ist der Wunsch, bedeutend zu sein
Opa57
Stammuser **
Stammuser **
 
Beiträge: 247
Registriert: Do 1. Nov 2012, 12:06
Wohnort: Nun Eberswalde

Re: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Beitragvon firlefanz » Fr 17. Mai 2013, 21:23

Sry, wenn ich in einem fremden Land einwandere, dann muss ich dessen Sprache zumindest so beherrschen, dass ich mich mündlich und schriftlich verständigen kann. In den USA und auch in Australien kann man ohne englische Sprachkenntmisse nie einwandern. Das gilt auch für Dänemark.

Bevor ich hier geschlagen werde - ich war in D Ausländerin und bin auch in CH Ausländerin.

Natürlich gibt es da auch negatives über diese "eingliederungsversuche" des JC zu berichten.

Meine "kleine Rote" sollte nach ALGII-Beantragung in einen Deutschkurs für Migranten gesteckt werden. Sie hatte in Bayern ihren Realschulabschluss absolviert und sollte nun mit älteren Türken, Rumänen usw. an einen Deutschkurs für ausländische Ausländer teilnehmen? Nur weil dem SB ihr bayerischer Dialekt mit hebräischen Akzent nicht gefiel? Dank Rüdiger musste sie doch nicht daran teilnehmen.
Ich bin ich, das allein ist meine Schuld
Rosenstolz


auf meiner danske-Tastatur gibt es keine deutschen Umlaute,bitte um Nachsicht
Benutzeravatar
firlefanz
Stammuser **
Stammuser **
 
Beiträge: 365
Registriert: Mo 2. Jan 2012, 21:45
Wohnort: København

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Asylbewerber / Alle Infos zum Thema Ausland, Ausländer

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron