Wie Marcel vom Obdachlosen zum Helfer wurde




Hier dürfen Gäste lesen

Wie Marcel vom Obdachlosen zum Helfer wurde

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 3. Feb 2020, 12:28

Zwei Jahre auf der Straße:Wie Marcel vom Obdachlosen zum Helfer wurde

Es ist abends, 19 Uhr. Mit heißer Currywurst und Brötchen laufen die ehrenamtlichen Helfer von „Helping Hands Cologne e.V.” los. Der Beginn ihrer zweistündigen Tour: der Bahnhofsvorplatz im Schatten des Doms.

Der Verein ist eins von vielen, ehrenamtlichen Hilfsangeboten in Köln, die sich um Wohnungslose kümmern. Einmal in der Woche ziehen sie mit ihren Bollerwagen durch Kölns Innenstadt und verteilen Essen, Kleidung und Hygieneartikeln an Bedürftige.

Neben Currywurst und Brötchen stehen hier persönliche Gespräche und Anteilnahme im Vordergrund. „Wir wollen nicht einfach nur Suppe ausgeben und das war's, wir haben da schon einen anderen Anspruch”, erzählt die freiwillige Helferin Tascha (38).

Ehemaliger Obdachloser aus Köln hilft anderen


https://www.focus.de/regional/koeln/koe ... 21589.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 39920
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mo 3. Feb 2020, 12:28

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Armut in Deutschland

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron