Obdachlose müssen Strafe zahlen




Hier dürfen Gäste lesen

Obdachlose müssen Strafe zahlen

Beitragvon Birgit Kühr » Sa 16. Dez 2017, 00:34

Obdachlose müssen Strafe zahlen

Frankfurter Stadtpolizisten verdonnern Obdachlose zu Verwarnungsgeldern, weil sie in Fußgängerzonen oder auf öffentlichen Bänken schlafen. Die Linke kritisiert die Praxis scharf.

Stadtpolizisten erteilen einzelnen Obdachlosen, die im Freien schlafen, sogenannte Bar-Verwarnungen. Dabei müssen die Betroffenen vor Ort einen bestimmten Betrag bezahlen. Die Linke zeigte sich über diese Praxis empört. „Nicht die Obdachlosen sind das Problem, sondern die Armut der Menschen in dieser Stadt“, sagte die Stadtverordnete Astrid Buchheim.

Das Schlafen auf Bänken oder in Fußgängerzonen fällt unter den Tatbestand des Lagerns im öffentlichen Raum, das nach der städtischen Gefahrenabwehrverordnung eine Ordnungswidrigkeit darstellt. Ordnungsdezernent Markus Frank (CDU) bestätigte, dass die Stadtpolizei von den Obdachlosen bisweilen ein Verwarngeld kassiere.


http://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-ob ... -a-1408863
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41985
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Sa 16. Dez 2017, 00:34

Anzeige
 

Re: Obdachlose müssen Strafe zahlen

Beitragvon sixthsense » Sa 16. Dez 2017, 01:34

Armut und Obdachlose mitten in der Stadt des Geldes... als ob es nicht genug wäre, vor den Füßen der Bankentürme im freien Campieren zu müssen, bittet man die Ärmsten der Armen noch zur Kasse.
Gebt dem bargeldlosen Zahlungsverkehr KEINE CHANCE !!!
sixthsense
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 1360
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 16:24



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Armut in Deutschland

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron