LOS ENTSCHEIDET ÜBER SCHLAFPLÄTZE IN HAMBURG




Hier dürfen Gäste lesen

LOS ENTSCHEIDET ÜBER SCHLAFPLÄTZE IN HAMBURG

Beitragvon Birgit Kühr » Do 1. Nov 2018, 23:27

LOS ENTSCHEIDET ÜBER SCHLAFPLÄTZE IN HAMBURG

Hamburg - Traurige, kalte Zeiten kommen auf Obdachlose zu... Der Winter steht vor der Tür. Deshalb war die Schlange vor dem Diakonie-Zentrum an der Bundesstraße in Eimsbüttel lang. Für die Obdachlosen ging es um sehr viel - einen Schlafplatz bis Ende März.

Doch die Anfrage überstieg bei Weitem die Anzahl der Plätze. 120 Obdachlose wollten einen Bett, aber es gab nur 51. Das Los musste entscheiden, wer eine überdachte Unterkunft bekam.

Die Bewerber mussten einen Briefumschlag aus einer Kiste ziehen. War er blau, erhielt er einen Schlafplatz, war er weiß, ging er leer aus. "Das sind mir ein bisschen viel Nieten für den Anfang", beklagte Thomas, einer der Betroffenen.

Die Diakonie, die die Aktion durchführte, wusste selbst, dass die Verlosung der Plätze nicht fair sei. "Kein System ist gerecht", sagte Peter Ogon, Leiter des Fachbereichs Existenzsicherung bei der Diakonie", gegenüber Hinz & Kunzt.


alles lesen ......
https://www.tag24.de/nachrichten/hambur ... amm-848241
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34975
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Do 1. Nov 2018, 23:27

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Armut in Deutschland

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron