Kreuzberg lässt zwei Little Homes wegen 1. Mai abreißen




Hier dürfen Gäste lesen

Kreuzberg lässt zwei Little Homes wegen 1. Mai abreißen

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 1. Mai 2019, 17:41

Kreuzberg lässt zwei Little Homes wegen 1. Mai abreißen

Wegen der Mai-Feier am Kreuzberger Mariannenplatz hat der Bezirk zwei aus Spenden finanzierte Häuschen für Obdachlose abreißen lassen. Beide Bewohner sitzen jetzt wieder auf der Straße. Der Erbauer der Häuschen will das so nicht hinnehmen.

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg hat wegen des Myfests auf dem Mariannenplatz zwei kleine durch Spenden finanzierte Behausungen für Obdachlose abreißen lassen.

Der in Köln ansässige Verein "Little Homes" hatte die beiden Häuschen aus Spanplatten und Europaletten und mit Camping-Toilette im Herbst 2018 am Mariannenplatz errichtet. Darin hatten zwei Obdachlose gelebt. Für die Zeit nach dem 30. April hatte der Bezirk den Männern Ausweichquartiere angeboten, was beide aber ablehnten.

Letztlich griff die Verwaltung durch und riss am Dienstagvormittag beide Häuschen ab.


alles lesen ...
https://www.rbb24.de/politik/beitrag/20 ... platz.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 37443
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Mi 1. Mai 2019, 17:41

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge

Zwei Bewerbungen pro Woche zumutbar?
Forum: Hartz IV
Autor: Birgit Kühr
Antworten: 1

Zurück zu Armut in Deutschland

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron