Für arme Menschen steigen die Preise immer weiter




Hier dürfen Gäste lesen

Für arme Menschen steigen die Preise immer weiter

Beitragvon Birgit Kühr » Di 1. Sep 2020, 12:32

Von wegen 0,0 Prozent Inflation: Für arme Menschen steigen die Preise immer weiter

Wir haben keine Inflation: Im August lag die Preissteigerung bei null Prozent. Doch viele Verbraucher nehmen das anders wahr. Besonders die unteren Einkommensklassen haben beim alltäglichen Einkauf das Nachsehen: Die Qualität im Einkaufskorb nimmt ab.

Die Inflationsrate in Deutschland betrug im August 0,0 Prozent, teilte gestern das Statistische Bundesamt mit: Die Verbraucherpreise sind sogar gegenüber Juli 2020 um 0,1 Prozent gesunken. Für Statistiker, Notenbanker und Wirtschaftswissenschaftler ist die Sache klar: Die Preise steigen seit Jahren nicht mehr. Wir haben keine Inflation. Doch für viele Verbraucher erscheint das wie blanker Hohn. Sie erleben seit Jahren, dass die Preise steigen und zwar ordentlich.


https://www.focus.de/finanzen/news/prei ... 80896.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41985
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Di 1. Sep 2020, 12:32

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge

Immer mehr Stromsperren bei Geringverdiener
Forum: Offenes Forum Allgemeines
Autor: Birgit Kühr
Antworten: 0
Hartz IV sorgt weiter für große Aktenberge
Forum: Hartz IV
Autor: Birgit Kühr
Antworten: 3
Wohngeld soll ab 2016 steigen
Forum: Wichtige Hinweise (allgemein)
Autor: Birgit Kühr
Antworten: 1
Schulden drücken immer mehr Privatleute
Forum: Armut in Deutschland
Autor: Birgit Kühr
Antworten: 1

Zurück zu Armut in Deutschland

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron