Armutsbilanz




Hier dürfen Gäste lesen

Armutsbilanz

Beitragvon Andreas Krödel » Mi 8. Nov 2017, 17:57

Die Miete kann nicht bezahlt werden, es fehlt das Geld für Lebensmittel - im vergangenen Jahr war in Deutschland jeder fünfte Mensch von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht. Das geht aus Berechnungen des Statistischen Bundesamtes hervor.
Fast jeder fünfte Mensch in Deutschland ist von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht. Das ist ein Anteil von 19,7 Prozent der Bevölkerung und entspricht etwa 16 Millionen Menschen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Die Zahlen für das Jahr 2016 stammen aus der Erhebung "Leben in Europa (EU-SILC)". Das Risiko für Frauen sei höher als für Männer. Am größten sei der Abstand zwischen den Geschlechtern ab 65 Jahre. In der gesamten Europäischen Union lag der Anteil der von Armut bedrohten Bevölkerung bei durchschnittlich 23,5 Prozent.
Was heißt eigentlich Armut?

Quelle:
http://www.tagesschau.de/inland/armut-d ... d-105.html

Ich getatte mir, diesen Beitrag komplett weiterzureichen, er stammt ja von einer Quelle der „öffentlich rechtlichen Medien“, dafür bezahlen wir alle, also können wir im Umkehrschluss dies auch zur Argumentation verwenden.
Denkt darüber nach!
Andreas Krödel
Zuletzt geändert von Birgit Kühr am Mi 8. Nov 2017, 19:15, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ziat gekürzt
Benutzeravatar
Andreas Krödel
Stammuser **
Stammuser **
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo 3. Jul 2017, 16:56
Wohnort: Guben

von Anzeige » Mi 8. Nov 2017, 17:57

Anzeige
 

Re: Armutsbilanz

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 8. Nov 2017, 19:17

Tut mir Leid, gerade bei öffentlich rechtlichen Medien darf man nicht den ganzen Beitrag zitieren. Deshalb musste ich diesen kürzen.

Aber jeder kann ja mit der Angabe der Quelle den ganzen Inhalt lesen.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 28172
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)


Zurück zu Armut in Deutschland

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron