Armutsbeschaffung




Hier dürfen Gäste lesen

Armutsbeschaffung

Beitragvon Andreas Krödel » Di 14. Nov 2017, 07:41

Zitat:
Erwerbslose würden damit billig Arbeitsfelder füllen, die früher einmal von Kommunen erledigt wurden – mit normal entlohnten Beschäftigten. Das ist das schon länger bekannte Prinzip der Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, nur meist noch schlechter bezahlt. Die Spirale der Entwertung der Arbeit dürfte dies immer schneller vorantreiben: Betriebe verlieren Aufträge von Kommunen, entlassen Mitarbeiter, die sich dann irgendwann auf Hartz-IV-Niveau oder wenig darüber auf dem sozialen Arbeitsmarkt wiederfinden.“
Zitat Ende
Quelle:
https://deutsch.rt.com/inland/60441-neu ... ligjobber/

Wieder ein totaler Missbrauch von Begriffen, sozial und Markt passen nie zusammen, solche Vorhaben sind asozial und menschenverachtend!
Benutzeravatar
Andreas Krödel
Stammuser **
Stammuser **
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo 3. Jul 2017, 16:56
Wohnort: Guben

von Anzeige » Di 14. Nov 2017, 07:41

Anzeige
 

Zurück zu Armut in Deutschland

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron