Wie lange muss man Kontoauszüge wegen Jobcenter aufheben?




Regelsatz /Überprüfungsantrag / Bedarfsgemeinschaft / Einnahmen /
Haushaltsgemeinschaft /Wohngemeinschaft /Kontoauszüge /sonstige Infos zu diesem Thema

Wie lange muss man Kontoauszüge wegen Jobcenter aufheben?

Beitragvon Letisha » So 10. Mär 2013, 19:40

Ich hab hier noch welche von 2005. Muss ich die Dinger wirklich nen Jahrzehnt aufheben oder wie viele Jahre können die einem höchstens? Hab ja schon schauderliche Geschichten gehört.
Letisha
 

von Anzeige » So 10. Mär 2013, 19:40

Anzeige
 

Re: Wie lange muss man Kontoauszüge wegen Jobcenter aufheben

Beitragvon Opa57 » So 10. Mär 2013, 19:44

Soviel ik weiss sollte man die 10 jahre aufheben :denken:
Der stärkste Trieb in der menschlichen Natur ist der Wunsch, bedeutend zu sein
Opa57
Stammuser **
Stammuser **
 
Beiträge: 247
Registriert: Do 1. Nov 2012, 11:06
Wohnort: Nun Eberswalde

Re: Wie lange muss man Kontoauszüge wegen Jobcenter aufheben

Beitragvon Farger4711 » So 10. Mär 2013, 19:51

Ich habe Tante Google befragt;

Quelle: http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=& ... FQ&cad=rja

Aufbewahrungsfrist für Kontoauszüge

Kontoauszüge sind normalerweise nur solange interessant, wie sie aktuell sind. Wenn alle Abbuchungen überprüft und keine Beanstandungen festgtellt worden sind, wird der Beleg in aller Regel irgendwo abgeheftet und nie wieder eines Blickes gewürdigt. Doch wie lange müssen Kontoauszüge eigentlich aufbewahrt werden? Im Gesetz findet sich diesbezüglich keine Regel. Zumindest Privatpersonen müssen ihre Kontoauszüge überhaupt nicht aufbewahren. Sollten sie aber trotzdem tun, raten Experten. Denn bei Alltagsgeschäften beträgt die Verjährungsfrist ganze drei Jahre. Falls in diesem Zeitpunkt eine bestimmte Zahlung nachgewiesen werden soll, kann es nützlich sein, zumindest die Kontoauszüge genau wie wichtige Rechnungen und Belege aus den letzten drei Jahren parat zu haben.
Ich bin nicht die Signatur..............ich putze hier nur Bild


lieben Gruß
Martina
Benutzeravatar
Farger4711
Stammuser **
Stammuser **
 
Beiträge: 423
Registriert: So 18. Dez 2011, 16:19
Wohnort: Bremen

Re: Wie lange muss man Kontoauszüge wegen Jobcenter aufheben

Beitragvon Opa57 » So 10. Mär 2013, 19:54

Na gut vll hab ik wat verwechselt :denken:
Der stärkste Trieb in der menschlichen Natur ist der Wunsch, bedeutend zu sein
Opa57
Stammuser **
Stammuser **
 
Beiträge: 247
Registriert: Do 1. Nov 2012, 11:06
Wohnort: Nun Eberswalde

Re: Wie lange muss man Kontoauszüge wegen Jobcenter aufheben

Beitragvon Birgit Kühr » So 10. Mär 2013, 19:55

Von einer Freundin von mir wollten sie fünf Jahre rückwirkend sehen.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40274
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: Wie lange muss man Kontoauszüge wegen Jobcenter aufheben

Beitragvon Das Ding » So 10. Mär 2013, 20:07

ich kenne auch nur die frist von 3 jahren
Das Ding
 

Re: Wie lange muss man Kontoauszüge wegen Jobcenter aufheben

Beitragvon Farger4711 » So 10. Mär 2013, 20:13

Birgit Kühr hat geschrieben:Von einer Freundin von mir wollten sie fünf Jahre rückwirkend sehen.


Gab's denn eine Rechtsgrundlage zu diesem "Wunsch"?
Ich bin nicht die Signatur..............ich putze hier nur Bild


lieben Gruß
Martina
Benutzeravatar
Farger4711
Stammuser **
Stammuser **
 
Beiträge: 423
Registriert: So 18. Dez 2011, 16:19
Wohnort: Bremen

Re: Wie lange muss man Kontoauszüge wegen Jobcenter aufheben

Beitragvon Letisha » So 10. Mär 2013, 20:16

Jetzt bin ich aber immer noch nicht schlauer. Wieso darf das JC die Kontoauszüge 5 Jahre lang zurückfordern? Gibt es da keine Bestimmung?
Letisha
 

Re: Wie lange muss man Kontoauszüge wegen Jobcenter aufheben

Beitragvon Opa57 » So 10. Mär 2013, 20:22

Als wenn die an Bestimmungen halten heb die 5 jahre uff und gut is
Der stärkste Trieb in der menschlichen Natur ist der Wunsch, bedeutend zu sein
Opa57
Stammuser **
Stammuser **
 
Beiträge: 247
Registriert: Do 1. Nov 2012, 11:06
Wohnort: Nun Eberswalde

Re: Wie lange muss man Kontoauszüge wegen Jobcenter aufheben

Beitragvon susisonnenschein » So 10. Mär 2013, 21:34

Birgit Kühr hat geschrieben:Von einer Freundin von mir wollten sie fünf Jahre rückwirkend sehen.



guckst du mal hier :

http://www.finareo.de/finanzen/aufbewah ... szuege.php

http://www.banktip.de/News/17210/Kontoa ... ahren.html

also, meine meinung :

auch im zusammenhang des leistungsbezuges dürfte es nicht gerechtfertigt sein (und vor allem unnötig )wenn das amt kontoauszüge der letzten 5 jahre sehen will ...man ist als privatperson nicht verpflichtet , nun ein eigenes zimmer anzubaun , um kontoauszüge aufzuheben , falls ein SB mal wieder langeweile hat und es sind keine zeitungen im amt :lach: :lach:
mein unwort :

"sozialverträglich "

Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.

"Wer bis zum Hals in Scheisse steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen." :) :)
Benutzeravatar
susisonnenschein
Stammuser ****
Stammuser ****
 
Beiträge: 1585
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 23:11
Wohnort: da wo sich hase und igel "gute nacht"sagen

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Antrag ALG II stellen / Wiederholungsantrag / Mehrbedarf / Widerspruch / Kontoauszüge

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron