Fahrten zum Gefängnis stellen besonderen Bedarf dar




Fahrten zum Gefängnis stellen besonderen Bedarf dar

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 23. Jun 2014, 18:02

Jobcenter muss Kosten für Besuchsfahrten zum inhaftierten Sohn übernehmen

Das Sozialgericht Braunschweig hat entschieden, dass das Jobcenter die Kosten, die einer Leistungs­empfängerin für die Besuchsfahrten zu ihrem inhaftierten Sohn entstanden sind, übernehmen muss.


http://www.kostenlose-urteile.de/Sozial ... s18372.htm
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40308
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mo 23. Jun 2014, 18:02

Anzeige
 

Zurück zu Allgemeines zu den Themen Hartz IV (SGB II) / SGB I / SGB XII

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron