t-online Frage an WillyV




t-online Frage an WillyV

Beitragvon Andreas Krödel » Di 5. Feb 2013, 19:59

Lieber WillyV,
ich habe mal ein persönliches Anliegen.
Meine Rechnungen sind bei t-online alle bezahlt, aber ich habe heute zum zweiten Mal eine undefinierbare Mail bekommen, welche mir Sorge bereitet.
1.
„Ihre Rechnung für Januar 2013
Sehr geehrte /-er Kunde /-in,
mit dieser E-Mail erhalten Sie Ihre aktuelle Rechnung. Die Gesamtsumme im Monat Januar 2013 beträgt: 512,- Euro.

Den aktuellen Einzelverbindungsnachweis - sofern von Ihnen beauftragt - und das Rechnungsarchiv finden Sie hier - xxxxxxxxx für an-kroedel@t-online.de
Einfach auf den Link drucken und 2 Minuten warten - Ihre Rechnung wird automatisch generiert.

Diese E-Mail wurde automatisch erzeugt. Bitte antworten Sie nicht dieser Absenderadresse. Bei Fragen zu RechnungOnline nutzen Sie unser Kontaktformular.

Speziell für Sie: Möchten Sie zukünftig Informationen über neue Produkte und Tarife erhalten, melden Sie sich zu unserem kostenlosen Informationsservice an.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hoßbach
Leiter Kundenservice“

Antwort meinerseits:

„Bearbeitungsnummer 2861657

Sehr geehrte Damen und Herren
Anbei meine Daten, Kundennummer für Sie wie gewünscht:


„Telekom Deutschland GmbH, 53171 Bonn Datum
Seite
31.01.13
Herrn
Andreas Krödel
Berliner Str. 14
03172 Guben
Kundennummer 273 240 4984
Rechnungsnummer 986 454 5720
Buchungskonto 561 378 6406
Telefon 0800 33 01000
Haben Sie noch Fragen zu Ihrer Rechnung?
http://www.telekom.de/rechnung
Ihre Rechnung für Februar 2013
................................................................................................................................................................................................
.D..i.e.. .L.e..i.s..t.u..n..g..e..n.. i.m... .Ü..b..e..r..b..li.c..k.. .(.S..u..m...m...e..n.)..............................................................................................................B...e..t.r.ä..g..e.. .(.E..u..r.o..).
Monatliche Beträge 31,00
Nutzungsabhängige Beträge 0,80
................................................................................................................................................................................................
Summe der oben angeführten Beträge 31,80
.U..m...s.a..t.z..s.t.e..u..e..r. .1..9.. .%... .a..u..f ...........................................3..1..,..8.0.... .E..u..r.o..............................................................................................6..,.0.4..
Rechnungsbetrag 37, 84
................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................
Der Rechnungsbetrag wird nicht vor dem 7. Tag nach Zugang der Rechnung von Ihrem Konto 119002XXXX, BLZ 18050000
abgebucht (zum besseren Schutz Ihrer Daten wird die Kontonummer verkürzt angedruckt).
Ihre Rechnung im Detail und weitere wichtige Hinweise
finden Sie auf der Rückseite und den folgenden Seiten.“

Heute erhielt ich erneut eine so unklare Nachricht mit folgendem Wortlaut:

„Ihre aktuelle Rechnung für Januar 2013
Sehr geehrte /-er Kunde /-in,
mit dieser E-Mail erhalten Sie Ihre aktuelle Rechnung. Die Gesamtsumme im Monat Januar 2013 beträgt: 587,- Euro.
Den aktuellen Einzelverbindungsnachweis - sofern von Ihnen beauftragt - und das Rechnungsarchiv finden Sie hier - xxxxxxxxx- für an-kroedel@t-online.de
Einfach auf den Link drucken und 2 Minuten warten - Ihre Rechnung wird automatisch generiert.
Diese E-Mail wurde automatisch erzeugt. Bitte antworten Sie nicht dieser Absenderadresse. Bei Fragen zu RechnungOnline nutzen Sie unser Kontaktformular.
Speziell für Sie: Möchten Sie zukünftig Informationen über neue Produkte und Tarife erhalten, melden Sie sich zu unserem kostenlosen Informationsservice an.

Mit freundlichen Grüßen

Albert Mancher
Leiter Kundenservice“

Ich bin nun schon viele Jahre Kunde bei Ihnen und konnte bisher alle Rechnungen genau zuordnen, die entstandenen Kosten waren für mich völlig deutlich nachvollziehbar, keine Probleme.
Ich bitte um Aufklärung, wie solche Forderungen, E- Mails zu Stande kommen können und bitte Sie, wenn es aus Ihrem Hause kommen sollte, was ich bezweifle um einen Rat, mich vor solch „Drohbriefen“ zu schützen.

Mit freundlichem Gruß
Andreas Krödel“

Ich habe gleich bei t-online Protest eingelegt, bis heute, etwa 14.00 Uhr ist auch keine der Summen von meinem Konto abgebucht worden, wie verhalte ich mich nun richtig?
Für eine Rat dankbar!
Andreas Krödel

Link aus Sicherheitsgründen gelöscht. Birgit Kühr
Andreas Krödel
 

von Anzeige » Di 5. Feb 2013, 19:59

Anzeige
 

Re: t-online Frage an WillyV

Beitragvon susisonnenschein » Di 5. Feb 2013, 20:32

ich bin NICHT willy ...aber, ich hatte auch mal so ein problem mit der telecom ...die wollten von mir auch ne utopische summe ..ICH habe versucht , eine klärung auf schriftlichem wege (brief /fax ...einschreiben mit rückantwort /mündlichem wege (per telefon )zu erreichen ...die telecom reagierte NICHT

es kam ne mahnung ...über die geforderte summe (mit mahngebühren )das nahm ich zum anlass , das ganze meinem RA zu übergeben ..auch der schrieb die telecom an , mit der bitte um klärung des sachverhaltes..auch da , auf das schreiben des anwaltes KEINE REAKTION .

bis heute ist die summe nicht gezahlt , es kam aber auch nix mehr..keine mahnung /pfändungsandrohung und /oder gar ne pfändung ...ich denke /vermute , die dachten , man zahlt einfach mal so und fragt NACH dem zahlen :furchtbar wuetend: wie die rechnung zu stande kam (oder eben auch nicht , wies ja viele alte leute machen )

solchen "service "habe ich "belohnt durch die kündigung des anschlusses...naja, wer mir nicht mal nachweisen kann /will, wie ich zu dem angeblichen verbrauch komme...und auf kundenanfragen GAR NICHT reagiert ...... :furchtbar wuetend:

bei e-mailen wäre ICH sehr vorsichtig , wenn man nicht eindeutig verifizieren kann , woher die stammen ...ich meine, es geistern genug betrugsmaschen durchs internet , die den leuten falsche tatsachen vorspiegeln ..die zahlen , oder, wenn nicht , kriegen die nen inkassodienst aufn hals gehetzt :furchtbar wuetend:

mein rat :

verlange von der telecom eine PAPIERRECHNUNG (auch für die zukunft )da muss man zwar e paar euro mehr zahlen , das wäre mir aber wurscht , da habe ich meine abgerufenen leistungen schwarz /weiss , zum abheften /nachvollziehen /vergleichen ..brauch mich nicht durch umständlche internetportale quälen , wos zum x-ten mal probleme mit dem einloggen gibt (bei "vodafone "sehr häufig )..und setze dich mit deiner bank in verbindung , wenn diese hohe summe abgebucht wird, das der auftrag NICHT ausgeführt wird...ich würde die einzugsermächtigung rückgängig machen und nur noch per überweisung zahlen .

auf KEINEN fall würde ich die angegebene kontaktadresse(die e-mailadresse, die da angegeben is ) bedienen ...schriftverkehr nur per briefpost und nachweisbar (in dem falle einschreiben mit rückantwort )..sollte sich der sachverhalt schriftlich /per briefpost aufklären , kannst du die rechnungssumme immer noch überweisen..vorher würde ich NICHT zahlen .

und /oder ..du überweist eine summe an die telecom, die sich aus dem durchschnitt der verbräuche der letzten 6 monate bildet ..ich vermute , das der verbrauch bei dir nicht so grossen schwankungen unterliegen wird...dann hast du deinen zahlungswillen dokumentiert (der telecom gegenüber ..aber, der ECHTEN )und dann warte ab....entweder, sie schicken dir ne mahnung , weil die summe nicht der originalsumme für februar 2013 (wieso eigendlich das..der februar hat ja grade angefangen , wird nicht zum monatsende abgerechnet ..in dem falle , je nach turnus, anfang mitte märz für februar ?? :denken: :denken: )entspricht und noch e paar cent fehlen ..also, ich denke, auf die art kämst du nicht in zahlungsverzug mit der androhung ner sperrung deines anschlusses und melden wird sich die telecom auch , mit der REALEN zu fordernden summe .
Zuletzt geändert von susisonnenschein am Di 5. Feb 2013, 20:49, insgesamt 1-mal geändert.
mein unwort :

"sozialverträglich "

Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.

"Wer bis zum Hals in Scheisse steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen." :) :)
Benutzeravatar
susisonnenschein
Stammuser ****
Stammuser ****
 
Beiträge: 1585
Registriert: So 1. Jan 2012, 00:11
Wohnort: da wo sich hase und igel "gute nacht"sagen

Re: t-online Frage an WillyV

Beitragvon Birgit Kühr » Di 5. Feb 2013, 20:34

Na das ist Betrug. Nicht bezahlen, wenn es abgebucht wird, sofort zurück buchen.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41946
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: t-online Frage an WillyV

Beitragvon Andreas Krödel » Di 5. Feb 2013, 20:56

:Hallo:
gut, begriffen, ich danke Euch, eben das ist :Gruppe:
in dem Sinne mache ich für heute Schluss, danke auch an Birgit für das jetzige Telefonat!
:Gute Nacht: :rauchen:
Andreas Krödel
 

Re: t-online Frage an WillyV

Beitragvon Rüdiger Voss » Di 5. Feb 2013, 21:02

Ich habe den inzwischen von Birgit gelöschten Link im Eingangsbeotrag geöffnet, es kam Fehlermeldung "Skript beschädigt".

Die Seite und damit auch die Rechnung stammt nicht von T-Online. Das war ein Betrugsversucht, bzw. ein Versuch, dem Empfänger einen Trojaner unterzujubeln. :schimpfen:
Rüdiger Voss
 

Re: t-online Frage an WillyV

Beitragvon Birgit Kühr » Di 5. Feb 2013, 21:10

Rüdiger Voss hat geschrieben:Ich habe den inzwischen von Birgit gelöschten Link im Eingangsbeotrag geöffnet, es kam Fehlermeldung "Skript beschädigt".

Die Seite und damit auch die Rechnung stammt nicht von T-Online. Das war ein Betrugsversucht, bzw. ein Versuch, dem Empfänger einen Trojaner unterzujubeln. :schimpfen:


Wir hatten ja gereade dabei telofoniert und die Links gemeinsam ausprobiert. bei dem Link den ich versucht habe zu öffnen, da stand was von Ufos.

Also Finger weg, deshalb habe ich die Links auch gelöscht.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41946
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: t-online Frage an WillyV

Beitragvon WillyV. » Mi 6. Feb 2013, 13:54

Was lernen wir daraus, wer sich Trojaner oder anderes "Ungeziefer" einfangen will, öffnet jede eMail, folgt jedem Link und benutzt auch kein eingeschränktes Konto.
WillyV.
 

Re: t-online Frage an WillyV

Beitragvon susisonnenschein » Mi 6. Feb 2013, 14:06

WillyV. hat geschrieben:Was lernen wir daraus, wer sich Trojaner oder anderes "Ungeziefer" einfangen will, öffnet jede eMail.



also, ich bin altmodisch ...ich "stehe "auf bargeld ...einkaufen im laden (nur im äussersten notfalle mal ne internetbestellung )..ich will für alles ne papierrechnung ..ich überweise alles, habe KEINE einzugsermächtigungen und manche prinzipiell nur mails auf , von absendern , die ich eindeutig verifizieren kann , keine newsletter von irgendwelchen händlern /telefongesellschaften , schlimmeren :lach:

ich denke /vermute , das is der beste schutz .

auch wenn ich was per briefpost kriege , ich weiss ja, mit wem ich in geschäftlicher beziehung stehe ..wo ich ggf. post zu erwarten habe..alles andere wandert ungesehen in den papierkorb .

auch amtlich aussehende post wird auf echtheit geprüft ...es gibt durchaus auch betrüger, die briefbögen entwickelt haben , die durchaus suggerieren , das sie von amtlicher stelle kommen .

also, immer erst prüfen , besonders, wenn man was zahlen soll und oder zahlungsufforderungen kommen , wo man die summe bezweifelt ..oder die herkunft der forderung (weil man eben keine geschäftsbeziehung hat )
mein unwort :

"sozialverträglich "

Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.

"Wer bis zum Hals in Scheisse steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen." :) :)
Benutzeravatar
susisonnenschein
Stammuser ****
Stammuser ****
 
Beiträge: 1585
Registriert: So 1. Jan 2012, 00:11
Wohnort: da wo sich hase und igel "gute nacht"sagen



Ähnliche Beiträge


Zurück zu allgemeine Themen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron