Wann ist Schwarzarbeit „erlaubt“?




Wann ist Schwarzarbeit „erlaubt“?

Beitragvon Birgit Kühr » Di 28. Jan 2014, 21:59

Wann ist Schwarzarbeit „erlaubt“?

Die Grenze zur Schwarzarbeit ist fließend. Sicher nimmt jeder von uns gerne einmal Hilfe in Anspruch, die dann bar und ohne Rechung bezahlt wird. Doch ab müssen solche „Gefälligkeiten“ angemeldet werden? Wir klären, was legal ist und was nicht.


http://www.fr-online.de/recht/-schwarza ... 18630.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40308
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Di 28. Jan 2014, 21:59

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Allgemeine Themen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron