Trockenes Brötchen und Kaffee kein Frühstück




Trockenes Brötchen und Kaffee kein Frühstück

Beitragvon sixthsense » Fr 13. Okt 2017, 08:14

Trockene Brötchen und Kaffee sind nach Meinung des Finanzgerichts Münster kein vollwertiges Frühstück und müssen deshalb vom Arbeitgeber für seine Mitarbeiter nicht versteuert werden.

Nach Auffassung des Gerichts fehlt laut jetzt veröffentlichten Urteil für ein Frühstück nach dem allgemeinen Sprachgebrauch noch der Aufschnitt oder ein Belag (Az.: 11 K 4108/14). Es ist noch nicht rechtskräftig.


https://web.de/magazine/geld-karriere/g ... k-32576418
Gebt dem bargeldlosen Zahlungsverkehr KEINE CHANCE !!!
sixthsense
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 1360
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 16:24

von Anzeige » Fr 13. Okt 2017, 08:14

Anzeige
 

Re: Trockenes Brötchen und Kaffee kein Frühstück

Beitragvon Birgit Kühr » Fr 13. Okt 2017, 11:59

Das Finanzamt sah darin eine "unentgeltliche Zurverfügungstellung einer Mahlzeit an den Arbeitnehmer in Form eines Frühstücks" und forderte unter Berücksichtigung der Preissteigerung der letzten Jahre die Besteuerung von 1,50 bis 1,57 Euro je Mitarbeiter und Tag.


Eine Besteuerung in dieser Höhe, wäre ja teurer wie das sogenannte Frühstück. Der Staat bzw. das Finanzamt soll sich lieber um die großen Steuersünder kümmern, die ihr Geld in anderen Ländern schafft.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40380
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: Trockenes Brötchen und Kaffee kein Frühstück

Beitragvon sixthsense » Fr 13. Okt 2017, 12:42

Aber meiner Ansicht nach schon mal interessant zu wissen, was eigentlich ein Frühstück ist und was es definitiv nicht ist.

Wenn irgendwo (bspw. in einem Hotel) mit Frühstück geworben wird und am Ende nur unbelegte, trockene Brötchen und Kaffee rumliegen, kann man theoretisch sein Geld zurückverlangen (vorausgesetzt das Urteil wird rechtskräftig). :Tomate
Gebt dem bargeldlosen Zahlungsverkehr KEINE CHANCE !!!
sixthsense
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 1360
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 16:24

Re: Trockenes Brötchen und Kaffee kein Frühstück

Beitragvon Birgit Kühr » Fr 13. Okt 2017, 15:18

Ich glaube hier handelt es sich nur um eine gute Geste vom Arbeitgeber, der seine Angestellten mit einem trockenen Brötchen und einen Kaffee beglückt.

Wenn Du die ein Zimmer im Hotel oder Pension mietest, steht ja meistens schon im Angebot mit drin, wie viel Aufschlag Du für ein Frühstück bezahlen musst. Dann wirst Du auch ein vernünftiges Frühstück bekommen.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40380
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)



Ähnliche Beiträge

Kein Geld für Kaffee
Forum: Hartz IV
Autor: Streetfigther
Antworten: 0

Zurück zu Allgemeine Themen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron